NOVEMBER 2008

Freiburger Bürgerinnen und Bürger,

nehmen Sie an unserer Open-Air-Performance teil, besuchen Sie die künstlerische Installation:

BAUSTELLE ALS DRAMATISCHE INSZENIERUNG

Lauschen Sie dem Stakkato der Preßlufthämmer und der Schlagbohrer, dem Keuchen der Bagger, dem Pfauchen der Straßenwalzen, begeistern Sie sich an der Dramaturgie der Straßenbaumaschinen, den eleganten Schwebebewegungen der Kräne und nicht zuletzt dem kraftvollen Schaffen, der in orangerote Westen gesteckten Arbeiter, erfühlen Sie das Beben des Bodens, atmen Sie den Staub, schnuppern Sie den Duft des Asphalts, vor allem aber: beobachten Sie die händeringenden Anwohner, ihre Zeichen der Nervosität, der Gereiztheit, der Verzweiflung und der Wut.
Hier täglich, nur bis November.
Dann wieder die Banalität des Alltags.