Sonntag, 4. Dezember 2016

Literarische Matinee: Ein Tanz zur Musik der Zeit
Der Schriftsteller Andreas Maier liest aus Anthony Powells Romanzyklus und spricht mit dem dessen Verleger Ingo Držečnik

Der zwölfbändige Zyklus »Ein Tanz zur Musik der Zeit« —­ aufgrund­ seiner inhaltlichen­ wie formalen Gestaltung immer wieder mit Mar­cel Prousts »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« verglichen —­ gilt­ als­ das­ Hauptwerk des­ britischen Schriftstellers Anthony Powell und gehört zu den bedeutendsten Romanwerken des 20. Jahrhunderts. Aus der Perspektive des mit typisch britischem Humor und Understatement ausgestatteten Ich­-Erzählers Jenkins bietet der »Tanz« eine Fülle von Figuren, Ereignissen, Beobachtungen und Erinnerungen, die einen einzigartigen und auf­schlussreichen Einblick geben in die Gedanken­welt der in England nach wie vor tonangebenden Gesellschaftsschicht mit ihren durchaus merkwürdigen Lebensgewohnheiten.

Anthony Powell (1905—2000) besuchte das Eton College, studierte in Oxford und heiratete eine Adlige. Er arbeitete als Lektor in einem Londoner Verlag, schrieb Drehbücher und Beiträge für britische Tageszeitungen, war Herausgeber des Magazins »Punch« und Autor zahlreicher Romane.

»Very British —­ und besser als Balzac … die schönste lange Romanreise der Weltliteratur … elegante Übersetzungen Heinz Feldmanns …« Andreas Isenschmid, DIE ZEIT

Termin: Sonntag, 4. Dezember 2016, 11 Uhr

Ort: Weingut und Brennerei Dilger, Urachstr. 3, 79102 Freiburg

Eintritt: 10/6 € inkl. leckeren Scones

Kartenreservierungen: Buchhandlung Schwarz

Samstag, 26. November 2016

Emma Braslavsky:
Leben ist keine Art mit einem Tier umzugehen
Inszenierte Lesung und Gespräch

Eine unberührte, staatenlose Insel ruft weltweit notorische Lebensoptimierer auf den Plan. Weil aber jeder sie will, kann keiner sie haben. So beginnt eine vergnügliche Farce über den Kampf um eine bessere Welt – oder zumindest eine bessere Insel...

Emma Braslavskys Roman Leben ist keine Art mit einem Tier umzugehen (Suhrkamp 2016) ist ein großes Spektakel, das wir als kleines inszenieren: Zu Beginn des Abends kommen in einer Bühnenlesung mit der Autorin und Marienbad- Ensemblemitgliedern die Überlebenden des Romans zu Wort. Nach dem szenischen Intro liest Emma Braslavsky aus ihrem Buch und kommt mit Katharina Knüppel (Literaturbüro Freiburg) ins Gespräch zu überlebenswichtigen Fragen: Wie überstehen Frau und Mann unbeschadet die Zeit im Paradies? Oder: Wie überlebe ich einen Schiffbruch und mache dabei auch noch eine gute Figur?

Emma Braslavsky, 1971 in Erfurt geboren, ist seit 1999 als freie Autorin und Kuratorin tätig und lebt heute in Berlin. Für ihren Debütroman Aus dem Sinn erhielt sie 2007 den Uwe-Johnson-Förderpreis sowie den Franz-Tumler-Debütpreis, 2008 folgte ihr zweiter Roman Das Blaue vom Himmel über dem Atlantik.

Termin: Samstag, 26. November 2016, 20 Uhr

Ort: Theater im Marienbad, Marienstr. 4

Eintritt: 8/6 €

Vorverkauf: Theater im Marienbad, Buchhandlung Schwarz

Freitag, 25. November 2016

Lesung mit den Freiburger lyrix-Preisträger*innen

Am 25.11.2016 um 20:00 Uhr lesen die Freiburger lyrix-Preisträger*innen Laura Bärtle, Magdalena Wejwer und Aaron Schmidt-Riese in der Buchhandlung Schwarz (Günterstalstraße 44) aus ihren Gedichten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

lyrix ist der Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Jeden Monat können Jugendliche von 10 bis 20 Jahren ihre Gedichte zu einem bestimmten Thema online einreichen, wie zum Beispiel Kram-Gedanken oder Das Tor in deiner Sprache. Je ein zeitgenössisches Gedicht sowie ein Museumsexponat bieten über die Webseite Inspiration für das eigene Schreiben. Aus allen Einsendungen im Raum Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz wählt eine Jury jeden Monat fünf Gewinner*innen aus. Aus den 60 Monatsgewinner*innen werden wiederum 12 Jahresgewinner*innen ausgewählt und zu einer Reise nach Berlin eingeladen.

Termin: Freitag, 25. November 2016, 20 Uhr

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt frei

Donnerstag, 17. November 2016

Philipp Winkler
Hool

Jeder Mensch hat zwei Familien. Die, in die er hineingeboren wird, und die, für die er sich entscheidet. Hool ist die Geschichte von Heiko Kolbe und seinen Blutsbrüdern, den Hooligans. Philipp Winkler erzählt vom großen Herzen eines harten Jungen, von einem, der sich durchboxt, um das zu schützen, was ihm heilig ist: Seine Jungs, die besten Jahre, ihr Vermächtnis. Winkler hat einen Sound, der unter die Haut geht. Mit Hool stellt er sich in eine große Literaturtradition: Denen eine Sprache zu geben, die keine haben.

"Es gebe zu wenige Romane, die von der deutschen Wirklichkeit erzählen, sagen manche. Hier ist einer." Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Philipp Winkler, 1986 geboren, aufgewachsen in Hagenburg bei Hannover. Studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim. Lebt in Leipzig. Auslandsaufenthalte im Kosovo, in Albanien, Serbien und Japan. Hool ist sein Debütroman.

Termin: Donnerstag, 17. November 2016, 20 Uhr

Moderation: Christoph Schröder

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt: 10/6 €

Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Schwarz

info@buchhandlung-schwarz.de

Donnerstag, 10. November 2016

KRIMICLUB: Polar-Nacht

"Es geht um die Poesie des letzten Aufschreis... Es gilt, den Mythos gegen den Alptraum zu verteidigen. Lasst uns verleumden, korrumpieren, lasst uns sagen, wie es ist, und lasst uns niemals unsere Leser belehren oder noch schlimmer langweilen." Kurz: Lasst uns Bücher des Polar-Verlages lesen. Der Urheber dieser leidenschaftlichen Worte ist zu Gast beim Krimiclub der Buchhandlung Schwarz. Verleger Wolfgang Franßen erzählt über seine Arbeit und über drei großartige Bücher: Ein Neo-Western-Väter-und-Söhne-Drama aus dem Mittleren Westen, eine Bonnie-und-Clyde-Farce aus Frankreich und ein wieder entdeckter Mitte der 70er Jahre spielender Klassiker aus Kalifornien. Multimedial und gesellig. Moderiert von Joachim Schneider. Gelesen von Heinzl Spagl.

Termin: Donnerstag |10. November | 20 Uhr

Joachim Schneider spricht mit Wolfgang Franßen -Verleger des Polar Verlags

Stimme: Heinzl Spagl

Ort: Kellergewölbe DER KAISER, Günterstalstraße 38

Eintritt: 10/6€ inklusive Getränk

Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Schwarz

info@buchhandlung-schwarz.de

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Reinhard Kaiser-Mühlecker:
Fremde Seele, Dunkler Wald

Der Bauernhof, auf dem Jakob und Alexander aufwuchsen, hat ihre Großeltern noch bestens ernährt, doch nun muss ihr Vater das Land Hektar für Hektar verkaufen und versteigt sich zugleich in Hirngespinste. Wie und wo sie sich selbst in dieser neuen Zeit einordnen, das wissen Jakob und Alexander noch nicht, aber nach Erlösung von dieser so gar nicht idyllischen Gegend suchen sie beide.

Reinhard Kaiser-Mühlecker, 1982 in Kirchdorf an der Krems geboren studierte Landwirtschaft, Geschichte und Internationale Entwicklung in Wien.
Sein Debütroman ›Der lange Gang über die Stationen‹ erschien 2008, es folgten mehrere Romane. Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt erschien der Roman ›Fremde Seele, dunkler Wald‹ (2016), der für die Shortlist des Deutschen Buchpreises nominiert wurde.

Termin: Mittwoch, 26. Oktober 2016, 20 Uhr

Moderation: Christoph Schröder

Ort: Weingut Andreas Dilger, Urachstr. 3, 79100 Freiburg

Eintritt: 10/6 €

Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Schwarz

info@buchhandlung-schwarz.de

Dienstag, 18. Oktober 2016

Verlagsabend: Berenberg Verlag

Heinrich von Berenberg stellt südamerikanische AutorInnen aus seinem Verlag vor, darunter Héctor Abad, Sleva Almada und Maria Sonia Cristoff

Termin: Dienstag, 18. Oktober 2016, 20 Uhr

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt: 8/5 €

Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Schwarz

info@buchhandlung-schwarz.de

Samstag, 15. Oktober 2016

Margit Auer:
Die Schule der magischen Tiere

Diese Schule birgt ein Geheimnis: Denn wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann.

Inzwischen ist die "Schule der magischen Tiere" eine Erfolgsreihe! Mittlerweile sind schon sieben Bände der Reihe erschienen, die sich bei Jung und Alt größter Beliebtheit erfreut. Die Bücher von Margit Auer sind sowohl ein Lese- als auch ein Vorlesevergnügen für Groß und Klein.

Margit Auer, geboren 1967, arbeitete als Journalistin für die Süddeutsche Zeitung und für die Deutsche Presseagentur (dpa). Als ihre drei Söhne zur Welt kamen, las sie auf einmal eine Menge Kinderbücher - und begann, selbst welche zu schreiben! Darunter befinden sich neben der Schule der magischen Tiere auch Kinderkrimis und zwei Vorlesebücher. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, unter anderem in Japanisch, Türkisch, Spanisch und Ungarisch.

Die Veranstaltung findet am 15. Oktober 2016 um 15 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Buchhandlung Schwarz.

info@buchhandlung-schwarz.de

Montag, 19. September 2016

Andreas Maier: Die Elfte
Der Kreis

"Der Kreis hat keinen Anfang und kein Ende, kein Vorne und kein Hinten und wenn man ihn als Band zur Möbiusschleife bindet, auch kein Innen und Außen.
Meine Mutter benutzte für sich einen Raum, der in unserer Familie Bibliothek oder Bücherzimmer genannt wurde. Es handelte sich um den kleinsten Raum des Hauses, gelegen im ersten Stock, mit einem Fenster auf unseren Fluß, die Usa, hinaus. Die Einrichtung dieser Bibliothek war spärlich. An der türseitigen Wand standen zwei oder drei Regale aus dunkelbraun furniertem Preßspan, vor dem Fenster befanden sich ein kleiner Schreibtisch und ein Holzstuhl. Abgerundet wurde das Bild dieser Klause durch ein kleines Bett. Die Wände
waren mit weißer Rauhfasertapete tapeziert und das Fenster durch eine Sichtschutzgardine verhängt. Keine Schabracken wie in den unteren Räumen im Haus, keine Übergardinen. Ich durfte das Zimmer betreten, wußte aber, daß ich meine Mutter nicht stören sollte, wenn sie in diesem Zimmer saß."

Andreas Maier, geboren 1967 in Bad Nauheim, lebt in Hamburg. Zuletzt erschienen folgende Romane: Der Ort (2015), Die Straße (2013), Das Haus (2011) und Das Zimmer (2010)

Termin: Montag, 19. September 2016, 20 Uhr

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt: 10/6 €

Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Schwarz

info@buchhandlung-schwarz.de

Donnerstag, 11. August 2016

KRIMICLUB: Southern Comforts

Glühende Berge, blühende Gärten, staubige Wüsten, gefährliche Sümpfe, lasterhafte Städte, reich und arm Tür an Tür. Der Süden der USA taugt nicht nur zu einer ganz besonderen Kulisse, Extreme spiegeln sich auch in den Typen wider: Irre und Rassisten, Spinner und Gangster treffen auf unerschrockene Moralisten und aufrechte Wahrheitssuchende. Die großen Chronisten des Südens heißen James Lee Burke und Joe R. Lansdale, ihre Bücher sind inzwischen so legendär wie ihre Heimat. Ihnen widmet der Krimi-Club der Buchhandlung Schwarz einen multimedialen und geselligen Abend.

Moderation: Joachim Schneider

Stimme: Heinzl Spagl

Termin: Donnerstag, 11. August 2016, 20 Uhr

Ort: Kellergewölbe im Der Kaiser, Günterstalstr. 38

Eintritt: 10€ inkl. Getränk

Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Schwarz

info@buchhandlung-schwarz.de

Displaying results 1 to 10 out of 35
<< First < Previous 1-10 11-20 21-30 31-35 Next > Last >>