Dienstag, 16. Oktober 2018

Vorhang auf:
Sebastian Guggolz stellt seinen Verlag vor

Kennen Sie Frans Eemil Sillanpää oder Andor Endre Gelléri? Beides sind Autoren, die im 2014 gegründeten Guggolz Verlag erscheinen. Der Verleger Sebastian Guggolz widmet sich seit vier Jahren Büchern und Autoren, die häufig nicht im Mittelpunktder Aufmerksamkeit stehen und macht so Regionen auf der literarischen Landkarte sichtbar. Abseits der kulturellen Metropolen findet er Literatur, die sich nicht an Moden oder dem Zeitgeist orientiert. Sebastian Guggolz wird Ihnen die beiden genannten und noch weitere Autoren und deren Werk vorstellen. Freuen Sie sich auf einen Abend mit Neuübersetzungen und Neuausgaben vergessener und zu Unrecht aus dem Fokus geratener Autoren und Werke. 2016 wurden Sebastian Guggolz und der Verlag mit der Übersetzerbarke ausgezeichnet. 2017 wurde der Verlag mit dem Förderpreisder Kurt Wolff Stiftung ausgezeichnet.

P.S.: Frans Eemil Sillanpää ist der bishereinzige finnische Literaturnobelpreisträger!

 

Dienstag | 16. Oktober | 20 Uhr

Gespräch und Lesung

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt: 8/5 Euro

Montag, 29. Oktober 2018

Nana Ekvtimishvili
Das Birnenfeld

Georgien in den 1990er Jahren: Zäune und ein sumpfiges Birnenfeld grenzen das Internat an der Kertsch-Straße in Tiblissi von der Außenwelt ab. Drinnen leben Kinder, die keiner brauchen kann, beaufsichtigt von Lehrerinnen, die lieber heute als morgen anderswo wären. Nur Lela, das zornige Mädchen, hat die Rolle der Beschützerin übernommen. Sie plant die Flucht der Kinder über das Birnenfeld in die Freiheit. In ihrem literarischen Debüt gibt Nana Ekvtimishvili den rebellischen Mädchen und Frauen in der georgischen Gesellschaft eine Stimme. Nana Ekvtimishvili, 1978 in Tbilisi geboren, studierte an der Filmhochschule Babelsberg und drehte mit Simon Groß zwei vielfachpreisgekrönte Filme: Die langen hellen Tage(2014) und Meine glückliche Familie (2017). Sie lebt in Berlin und in Tbilisi. Ihr Roman 'Das Birnenfeld' wurde 2016 gleich dreimal ausgezeichnet.

Montag | 29. Oktober | 20 Uhr

Gespräch und Lesung

Moderation: Anna Katharina Hahn

Ort: Weingut Andreas Dilger, Urachstr. 3

Eintritt: 10/6 Euro

Samstag, 20. Oktober 2018

Lirum Larum Lesefest
Lesung mit Salah Naoura

"Chris, der größte Retter aller Zeiten"rettet wirklich ausnahmslos alles und jeden - er ist ein Superretter. Nur bei Titus, der eindeutige Signale von totaler Überforderung aussendet, scheint er zu scheitern - was sich als wahrer Glücksfall erweist. Denn während er versucht, dem unnahbaren Titus zu helfen, wird vor allem eines klar: Chris selbst ist in großer Not. "Star" erzählt die kuriose Geschichte von Marko, der aufgrund seiner Kunst zu bluffen ein bisschen größenwahnsinnig und dann zum Super-Star wird, bevor er merkt, wie grässlich das alles ist: Spannend, rasant und komisch erzählt Salah Naoura von den Verwicklungen - und wie Marko im allerletzten Moment seine Haut retten kann...

Salah Naoura ist der Sohn einer deutschen Mutter und eines syrischen Vaters. Er studierte Germanistik und Skandinavistik in Berlin und Stockholm. Seit 1995 veröffentlicht er Gedichte, Geschichten, Bilder- und Erstlesebücher sowie Romane für Kinder. Seine Bücher und Übersetzungen wurden mehrfach ausgezeichnet.

Samstag | 20. Oktober | 16 Uhr

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt frei

Mittwoch, 14. November 2018

Ursula Krechel
Geisterbahn
Lesung und Gespräch

Fast ein Jahrhundert umspannt der Bogen dieses Romans, mit dem Ursula Krechel fortsetzt, was sie mit 'Shanghai fern von wo' und 'Landgericht' begonnen hat. Geisterbahn erzählt die Geschichte einer deutschen Familie, der Dorns. Als Sinti sindsie infolge der mörderischen Politik des NSRegimesorganisierter Willkür ausgesetzt: Sterilisation, Verschleppung, Zwangsarbeit. Am Ende des Krieges haben sie den Großteilihrer Familie, ihre Existenzgrundlage, jedes Vertrauen in Nachbarn und Institutionen verloren. Mit großer Kunstfertigkeit und sprachlicher Eleganz erzählt Ursula Krechel davon,wie sich Geschichte in den Brüchen und Verheerungen spiegelt, die den Lebensgeschichten einzelner eingeschrieben sind.

Ursula Krechel veröffentlicht seit 1977 Lyrik und Prosa. Für ihr Werk hat sie zahlreiche Preise erhalten. 2012 erhielt Sie für den Roman 'Landgericht' den Deutschen Buchpreis und war Gast der Buchhandlung Schwarz.

Mittwoch | 14. November | 20 Uhr

Lesung und Gespräch

Moderation: Bettina Schulte

Ort: Weingut Dilger, Urachstr. 3

Eintritt: 10/6 Euro

Montag, 5. November 2018

Vorhang auf:
Daniel Kampa stellt seinen Verlag vor

Kann man es wagen 2018 in einer Zeit fortschreitender Digitalisierung und bröckelnder Leserschaft, einen schöngeistigen, bibliophilen Verlag mit einer intellektuellen Gesprächsreihe zu gründen? Der 1970 geborene Daniel Kampa hat es gewagt. Er kann, wie er selbst sagt, „nichts anderes machen als Bücher.“ Zwanzig Jahre hat er für den Diogenes Verlag gearbeitet und war zuletzt Verlagsleiter des Hoffmann und Campe Verlags. Jetzt ist er wieder nach Zürich zurückgekehrt, um selbst verlegerisch tätig zu werden. Er wird uns nicht nur AutorInnen und Bücher des ersten Programmes vorstellen, sondern auch die ein oder andere Anekdote aus der Verlagsbranche erzählen können.

»Wenn man aus einem grossen Vermögen ein kleines machen möchte, gründet man einen Verlag.« Branchenweisheit

»Wenn es jemals einen Verlag gab, der sich mit einem Paukenschlag gründete, dann ist es wohl der Kampa Verlag.« Deutschlandfunk

Montag | 5. November | 20 Uhr

Gespräch und Lesung

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt: 8/5 Euro

Dienstag, 27. November 2018

Manuela Lenzen: Künstliche Intelligenz
Buchvorstellung und Gespräch

Künstliche Intelligenz ist das neue Zauberwort des digitalen Kapitalismus. Intelligente Computersysteme stellen medizinische Diagnosen und geben Rechtsberatung. Sie managen den Aktienhandel und steuern bald unsere Autos. Immer klügere Roboter stehen an den Fließbändern, begrüßen uns im Hotel, führen uns durchs Museum oder braten Burger. Doch neben die Utopie einer schönen neuen intelligenten Technikwelt sind längst Schreckbilder getreten: Manuela Lenzen zeigt, welche Hoffnungen und Befürchtungen realistisch sind und welche in die Science Fiction gehören. Sie beschreibt, wie ein gutes Leben mit der Künstlichen Intelligenz aussehen könnte.

„Ein gelungenes Werk, das ein komplexesThema leicht verständlich macht.“Adrian Lobe, Neue Zürcher Zeitung

Manuela Lenzen hat in Philosophie promoviertund schreibt als freie Wissenschaftsjournalistin über Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Kognitionsforschung u. a. für FAZ, NZZ, Psychologie Heute, Bild derWissenschaft sowie Gehirn und Geist.

Dienstag| 27. November | 20 Uhr

Buchvorstellung und Gespräch

Moderation: Jürgen Reuss

Ort: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstr. 44

Eintritt: 6/4 Euro

Donnerstag, 19. Juli 2018

KRIMICLUB EXTRA:
Friedemann Hahn liest aus Foresta Nera

Kann man Schreiben wie Malen? Szenisch, expressiv, in grellen Farben, auf das kleinste Detail achtend. Das alles triff zu auf Foresta Nera. Friedemann Hahn hat einen Noir, einen dunklen Kriminalroman verfasst, der im Schwarzwald spielt, aber dem alles Heimelige abgeht. Eine internationale Kulisse für einen Alptraum. Schmuggler, Killer, Sadisten und Irre geben sich die Klinke in die Hand, um sich gegenseitig umzubringen. Vom Höllental ins Himmelreich geht es abwärts oder aufwärts? Einst hat Friedemann Hahn das Werk Foresta Nera dem Museum für Neue Kunst in Freiburg geschenkt, nun gibt es von dem Maler und Dichter einen Roman mit dem gleichen Titel. Der spielt im Schwarzwald und am Rhein Anfang der sechziger Jahre.

Platz 10 in der Juni-Krimibestenliste von Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Deutschlandfunk Kultur

Friedemann Hahn, Maler und Dichter, geboren 1949 nahe der Schweizer Grenze in Singen am Hohentwiel, wuchs in Hinterzarten im Schwarzwald auf. Als Maler wird er mit den wichtigsten deutschen Kunstpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Seine Bilder zeigt er seit 1973 im In- und Ausland. Von 1991 bis 2014 war er Professor für Malerei an der heutigen Kunsthochschule Mainz. Friedemann Hahn lebt auf dem Gut Falkenberg bei Lürschau in Schleswig-Holstein.

Krimiclub Extra mit Friedemann Hahn: Foresta Nera

Moderation: Joachim Schneider-Sacotte

Termin: 19. Juli 2018, 20.30 Uhr

neuer Ort: Dreikönigs-Café, Dreikönigstraße 3, 79102 Freiburg

pay after: Sie entscheiden – wieviel Sie zahlen möchten!

Dienstag, 8. Mai 2018

Krimiclub
Lilian Loke: Auster und Klinge
Moderation: Joachim Schneider-Sacotte

Victor führt ein Doppelleben, als Hotelfachmann und Einbrecher. Als er wegen eines Bruchs im Gefängnis landet und von Frau und Tochter verstoßen wird, will er nach der Haft nur noch eines: Ein eigenes Restaurant eröffnen, um seine Familie zurückzugewinnen. Auch Georg hat zwei Identitäten, als Künstler einerseits und Erbe eines milliardenschweren Schlachtkonzerns andererseits. Doch Georg rührt seinen Erbteil nicht an. Er will die Gesellschaft mit radikalen Kunstaktionen aufrütteln - mit Aktionen, die wehtun. Als Victor zufällig bei Georg unterkommt, treffen sie eine Abmachung: Victor bringt Georg das Einbrechen bei. Dafür erhält er von Georg das Kapital für sein ersehntes Restaurant. Der Plan scheint aufzugehen, bis Georgs Aktionen außer Kontrolle geraten ...

"Die 'Klinge' [...] schneidet tief genug, um wirklich wehzutun, hat den Blick auf das gelenkt, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet'. Beate Tröger, Der Freitag, 1. März 2018

Lilian Loke, geboren 1985, studierte Englische Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Neuere deutsche Literatur und lebt in München. Ihr Debütroman Gold in den Straßen erschien 2015 und wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis und dem Tukan-Preis ausgezeichnet.

Dienstag | 8. Mai| 20 Uhr

Moderation: Joachim Schneider-Sacotte

Ort: Buchhandlung Schwarz

Eintritt frei: pay after - Sie entscheiden, wieviel Sie zahlen wollen!

Freitag, 27. April 2018

Lesung und Gespräch
Anja Kampmann: Wie hoch die Wasser steigen.
Moderation: Christoph Schröder

Wenzel Groszak, Ölbohrarbeiter auf einer Plattform mitten im Meer, verliert in einer stürmischen Nacht seinen einzigen Freund. Nach dessen Tod reist Wenzel nach Ungarn, bringt dessen Sachen zur Familie. Und jetzt? Soll er zurück auf eine Plattform? Vor der westafrikanischen Küste wird er seine Arbeitskleider wegwerfen, wird über Malta und Italien aufbrechen nach Norden, in ein erloschenes Ruhrgebiet, seine frühere Heimat.

"Der sehr genau benennende, höchst sensible Ton, schlägt in den Bann. Anja Kampmanns Prosadebüt hat vom ersten Satz an etwas Präzises und Schwebendes, etwas Packendes und Poetisches." Ulrich Rüdenauer, SWR2

Anja Kampmann wurde 1983 in Hamburg geboren. Sie studierte an der Universität Hamburg und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, wo sie heute lebt. Bei Hanser erschienen ihr Gedichtband Proben von Stein und Licht (Lyrik Kabinett, 2016) sowie ihr Debütroman Wie hoch die Wasser steigen (2018).

Freitag | 27. April | 20 Uhr

Moderation: Christoph Schröder

Ort: Buchhandlung Schwarz

Eintritt frei: pay after - Sie entscheiden, wieviel Sie zahlen wollen!

Freitag, 20. April 2018

Buchpremiere mit Ingeborg Gleichauf
Sein wie keine andere - Simone de Beauvoir: Schriftstellerin und Philosophin.

Simone de Beauvoir war eine Liebhaberin des Jazz. Und so passt es bestens, dass Ingeborg Gleichauf bei der Premierenlesung aus ihrer aktualisierten und neu aufgelegten Beauvoir-Biografie "Sein wie keine andere" musikalisch begleitet wird. Imogen Gleichauf (Cajon) und Gabriel Gabu Beuerle (Gitarre), beide in Freiburg geboren, studierten Jazz in Deutschland, der Schweiz und Italien. Sie sind seit drei Jahren das Herz der Band Evas Apfel, einer Jazz- und Popband. Das Zusammenspiel unterschiedlicher Kunstrichtungen haben die beiden schon immer fasziniert und sind ihre Spezialität.

Ingeborg Gleichauf, geboren 1953, studierte Germanistik und Philosophie in Freiburg und promovierte über Ingeborg Bachmann. Sie arbeitet als freie Autorin und Dozentin.

Freitag | 20. April | 20 Uhr

Ort: Weingut Andreas Dilger, Urachstraße 3

Eintritt frei: pay after - Sie entscheiden, wieviel Sie zahlen wollen!

Displaying results 1 to 10 out of 14
<< First < Previous 1-10 11-14 Next > Last >>