Daniela Krien: Muldental

»Almut trug an jenem Tag im Juli 1961 ein selbst genähtes rotes Kleid. Nach Ludwigs Meinung war es deutlich zu kurz – es endete eine Handbreit über den Knien -, aber Almut erklärte, dass man das jetzt so trüge. Schwarze Haare, rotes Kleid, gebräunte Haut – seine Erinnerung an sie war viele Jahre bunt geblieben. Mit der Zeit jedoch verblichen die Farben in seinem Kopf. Ihr Lachen und Winken erstarrten. Dann holte er ihr Foto aus der Schreibtischschublade: eine junge Frau in Schwarz-Weiß, eingefroren in einem einzigen Augenblick, kürzer als ein Wimpernschlag, eine achtel oder sechzehntel Sekunde ihres Lebens. Aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt. Nicht mehr Teil seiner Wirklichkeit.«

Daniela Krien, geboren 1975 in Neu-Kaliß/Mecklenburg-Vorpommern, aufgewachsen in einem Dorf im Vogtland (Sachsen), lebt seit 1999 in Leipzig. Ihr Romandebüt Irgendwann werden wir uns alles erzählen (2011) war ein Bestseller und erscheint in 15 Sprachen.

Daniela Krien: Muldental, List Verlag 9.99€