Norbert Scheuer: Winterbienen

Im letzten Sommer transportierte ich ein kleines Mädchen. Unterwegs wurde ich von Feldgendarmen angehalten. Ich erklärte, dass ich meine Bienen zu ihren Weiden an der Grenze brächte, dass ich sie nachts in den Kästen transportieren müsse, weil sie tagsüber zum Sammeln ausflögen; daher sei es nur möglich, sie nach Anbruch der Dunkelheit, wenn sie alle wieder in ihren Stöcken seien, von einem Standort zu einem anderen zu bringen. In der Regel geben sich die Gendarmen mit meinen Erklärungen zufrieden, und ich werde nicht aufgefordert, meine Bienenkästen zu öffnen; ich zeige lediglich meinen Passierschein vor und darf weiterfahren. Damals aber untersuchten die Gendarmen das Fuhrwerk, verlangten, dass ich alle Magazine aufmache. Ich warnte sie vor den Stichen der in ihrer Ruhe gestörten Bienen, doch die Gendarmen bestanden weiterhin darauf, in die Stöcke zu schauen. Mit Maschinenpistolen liefen sie um das Fuhrwerk herum, und leuchteten mich zwischendurch immer wieder an, während ich die Zargen von den Ständen abhob. Abertausende Bienen strömten heraus und formierten sich zu einem großen, dunklen Schwarm. Das Mädchen kauerte regungslos im Versteck. Die Bienen flogen auf der Suche nach ihrer Königin in den Kasten, in dem die Kleine hockte. Sie hatten sie bald umhüllt und so unsichtbar gemacht. Bienen sind, wenn sie ausschwärmen, nicht aggressiv, sie wollen nur zu ihrer Königin und haben nichts anderes im Sinn, als sie zu beschützen, denn ohne sie ist ein Volk völlig hilflos und stirbt. Ich hatte der Kleinen vorsorglich Lockenwickler mit Königinnen am Kleid befestigt.

Norbert Scheuer, geboren 1951, lebt als freier Schriftsteller in der Eifel. Er erhielt zahlreiche Literaturpreise und veröffentlichte zuletzt die Romane „Die Sprache der Vögel“ (2015), der für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war, und „Am Grund des Universums“ (2017). Sein Roman „Überm Rauschen“ (2009) stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und war 2010 „Buch für die Stadt Köln“.

Norbert Scheuer: Winterbienen. Verlag C.H. Beck. 2019. 22€.