© Magnus Terhorst
Montag // 23. September 2024 // 19:30 Uhr

Saša Stanišić: Möchte die Witwe … – Lesung

Was wäre, wenn man nicht diese eine Entscheidung getroffen hätte, sondern jene andere? Wenn es einen Proberaum für das Leben gäbe, in dem man zehn Minuten einer möglichen Zukunft sehen könnte – um sich erst dann zu entscheiden? Nach Herkunft, prämiert u. a. mit dem Deutschen Buchpreis, durchmisst Saša Stanišic in den zwölf Geschichten seines neuen Romans Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne den Möglichkeitsraum der Literatur. Sprachverspielt, gewitzt und wagemutig erfindet und erträumt er für seine Figuren ein anderes Leben. Für Dilek, die während des Putzens plötzlich zurückfällt in die Welt ihrer Erinnerungen. Für den Justiziar Georg, der bereit ist zu betrügen, um endlich gegen seinen Sohn im Memory zu gewinnen. Für den deutsch-bosnischen Schriftsteller, der zum ersten Mal nach Helgoland reist, nur um festzustellen, dass er schon einmal dort gewesen ist …

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Werke wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt und viele Male ausgezeichnet. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg. Er ist dort Fußballtrainer einer F-Jugend.

Bitte beachten Sie:
Eintrittskarten sind NUR über das Literaturhaus Freiburg erhältlich.

  • St. Ursula Gymnasium, Aula, Bismarckallee 14
  • 16/8 €
  • Literaturhaus Freiburg
  • Literaturhaus Freiburg; Mitveranstalter: Buchhandlung Schwarz in Kooperation mit dem St. Ursula Gymnasium